Sie sind hier: Schloss Hessen  
 SCHLOSS HESSEN
Chronik
Geschichte
Heinrich Julius
Modell "Schloß Hessen"
Rekonstruktionszeichnung vom Schloss

GESCHICHTE VON HESSEN UND SCHLOSS HESSEN
 

Chronik 966 - Erste urkundliche Erwähnung Hessens als Hessenheim / 1330 - Johann als letzter Burgherr derer von Hessen erwähnt. Burg und Ort kamen durch Erbschaft an die Regensteiner Grafen. / 1343 - Die Regensteiner verkauften Hessen an die Braunschweiger Herzöge. / 1355 - verpfändeten die Burg Hessen an die Stadt Braunschweig.

 

Geschichte (Beitrag von Jörg von Kloeden - Februar 2007) Hessen wird erstmalig in einer Schenkung Otto I. im Jahre 966 an einen Grafen Mamaco als Hessenheim erwähnt. Diese Namensgebung deutet auf eine fränk...

 

Heinrich Julius Heinrich Julius, seit 1589 Herzog zu Braunschweig-Lüneburg und Fürst von Braunschweig-Wolfenbüttel, wurde am 15.10.1564 auf Schloss Hessen als Sohn des Prinzen Julius (Herzog seit 1568) und der brandenburgischen Prinzessin Hedwig geboren. Seine Erziehung erhielt er in Gandersheim und seine Ausbildung erfolgte in Gröningen. Er galt wegen seiner umfangreichen Kenntnisse in Mathematik, Chemie und Astronomie, in Philosophie und Dichtkunst sowie in der Baukunst und Juristerei als der gebildetste deutsche Fürst der Spätrenaissance...

 

Modell "Schloß Hessen" Modell "Schloß Hessen" Das Modell zeigt das Schloss, wie es um 1900 ausgesehen haben könnte. Die Idee hatte Joachim Däumler aus Hessen, der auch die Zeichnungen ...

 

Rekonstruktionszeichnung vom Schloss Rekonstruktionszeichnung von Schloss, Lustgarten und Wirtschaftsgebäuden Herr Hartmut Braun aus Cremlingen hat 1992 eine Zeichnung angefertigt, die in genialer Weise das Schloss Hessen mit einem T...

 




 

© 2011 - Förderverein „Schloß Hessen“ e.V. - Stobenstraße 15 - 38835 Hessen




Druckbare Version